„Unheimliche Geschichten – Baden-Württemberg und seine Geister“ – Doku-Fiktion am 1. November 2021, 19:00 Uhr im SWR Fernsehen

(swr/visitwn) Um zahlreiche Schlösser, Burgen, Ruinen oder Friedhöfe Baden-Württembergs ranken sich unheimliche Geschichten: von gespenstischen weißen Frauen, die urplötzlich erscheinen und genauso schnell wieder verschwinden, von kopflosen Reitern oder mysteriösen Erscheinungen. Gestalten aus dem Jenseits faszinieren die Menschen heute noch ebenso wie vor Hunderten von Jahren. Nächtliche Geister und Gespenster-Touren erfreuen sich wachsender Beliebtheit in baden-württembergischen Städten.

In den Sagen und Legenden rund um Untote und Erscheinungen aus dem Schattenreich geht es um die urmenschliche Frage, was nach der Existenz auf dem Planeten kommen wird, was nach dem Tod passieren wird – so erklärt es die Mythenforschung. Die SWR Dokumentation besucht die grusligsten Orte Baden-Württembergs und schildert die berühmtesten Schauergeschichten, die sich hier zugetragen haben sollen.

In Münsingen begegnet man der unheimlichen, aus dem Nichts erscheinenden Frau, die ahnungslose Wandernde begleitet und dabei auch schon mal ihren Kopf unter dem Arm trägt. In Markgröningen sorgt eine mysteriöse Geisterkutsche für Gänsehaut und in Esslingen schleicht der Teufel persönlich über den Markt. In Großerlach im Rems-Murr-Kreis befindet sich gar eines der berühmtesten Spukhäuser der Welt, ein Bauernhaus, in dem einst ein Poltergeist sein Unwesen getrieben haben soll. Burgherren und Schlossbesitzerinnen erzählen über die Legenden rund um ihr Anwesen und ihre eigenen Begegnungen der jenseitigen Art. Sagenforschende erklären die Hintergründe der uralten Geschichten, Romanautorinnen und Romanautoren die Faszination des Gruselgenres. Darüber hinaus begibt sich die Doku auf die Spuren von Gespenstern, geht mit Geisterjägerinnen und Geisterjägern auf Tour, die mit ihrem Equipment alte Gemäuer untersuchen und spürt mit Wolfgang Wiedenhöfer auf einer Geisterführung durch die Waiblinger Altstadtgassen dem Mysterium von Geistererscheinungen im regionalen Volksglauben nach.

Das SWR Fernsehen zeigt „Unheimliche Geschichten – Baden-Württemberg und seine Geister“ am 1. November um 19:00 Uhr. Nach Ausstrahlung steht die Doku-Fiktion ein Jahr lang in der ARD Mediathek.

Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer bei den Dreharbeiten zu „Unheimliche Geschichten“ in der Waiblinger Altstadt

Das Buch zum Film: „Teufel, Trolle, Totenköpfe“ erhältlich beim Verlag Iris Förster

Die Waiblinger Geisterführung „Teufel, Trolle, Totenköpfe“ findet am 31.10.2021 statt, Tickets online über WTM Waiblingen 

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #unheimlicheGeschichten #swr #irisfoerster #dokufiction #wolfgangwiedenhoefer #geister #geisterführung #schwabengeister #visitwn #waiblingenentdecken #teufeltrolletotenköpfe #volksglaube #geisterglaube #spuk #spukschloss #jasondark #grusel #gruselgeschichten #helmutrellergerd #aberglaube #brauchtum #oscars #poltergeist #großerlach #remmurrkreis #badenwürttemberg #münsingen #markgröningen

Premiere mordsmäßig gelungen

Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer und Krimi Autor Jürgen Seibold haben die gemeinsame Mordstour durch Remslingen aka Waiblingen mit einer Lesergruppe sehr abgefeiert – es war super mit allen, und der Autor musste dann doch sehr staunen, was der Stadtführer alles an literarischen Geschichten mit Bezug zu Waiblingen ausgegraben hatte. Toll, dass die Buchhandlung Taube, Veit Utz Bross vom Theater unterm Regenbogen und das Mama Roma auch dabei waren! Das machen wir im Frühjahr sicher noch einmal.

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #badenwürttemberg #schwabenmorde #regionalkrimi #piper #mordstour #stadtführung #krimiführung #jürgenseibold #visitwn #buchtutgut #waiblingenentdecken #waiblingenmordet #krimi #schneewittschenunddiesiebensärge #seinodertotsein #shakespeare #frischvomstapel #wolfgangwiedenhoefer #ichmachwasmitbüchern #buchhandel #bücher #büchersucht

Wenn Waiblingen mordet

„Mordstour“ – Stadtrundgang zu den Schauplätzen der neuen Waiblingen-Krimis mit Autor Jürgen Seibold und Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer. Das Konzept steht, die Premiere startet am 9. Oktober 2021. Wenn sich ein Krimiautor und ein Stadtführer zusammentun dann wird’s ein bisschen blutig und sehr kurzweilig. Auf dem Weg durch die Waiblinger Altstadtgassen geht es zu den Schauplätzen der aktuellen Krimis SCHNEEWITTCHEN UND DIE SIEBEN SÄRGE und SEIN ODER TOTSEIN. Unterwegs erfährt man Unterhaltsames über die Hintergründe der Krimis, über das wahre Remslingen/Waiblingen – und über das literarische Leben in der Stadt. Beim kulinarischen Ausklang auf dem Marktplatz gibt es ein Glas Wein und Fingerfood (im Preis enthalten) sowie einen Büchertisch der Buchhandlung Taube. Wir sind gespannt, wie’s ankommt, Spaß werden wir allemal haben …

Wenn Waiblingen mordet: „Mordstour“ – Stadtrundgang zu den Schauplätzen der neuen Waiblingen-Krimis am Samstag, 9.10.2021. Wiederholungstäter Wiederholungen geplant für Frühjahr 2022 …

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung vor Ort ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen: Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

seiboldmordstourscreen2-002

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #badenwürttemberg #schwabenmorde #regionalkrimi #piper #mordstour #stadtführung #krimiführung #jürgenseibold #visitwn #waiblingenentdecken #waiblingenmordet #krimi #schneewittschenunddiesiebensärge #seinodertotsein #shakespeare #frischvomstapel #wolfgangwiedenhoefer #ichmachwasmitbüchern #buchhandel #bücher #büchersucht

Abgedreht

Die Aufnahmen zur #Dokufiction über unheimliche Geschichten sind im Kasten. Sendetermin ist der 1. November um 19:00 Uhr im SWR. Wer Lust hat, die Geisterführung in den Waiblinger Altstadtgassen selbst live zu erleben hat am 31. Oktober die Möglichkeit dazu, noch gibt es Restkarten:

Die Geister sind los: „Teufel, Trolle, Totenköpfe“ Stadtrundgang mit kulinarischem Ausklang auf den Spuren der Waiblinger Schattenwesen

Sonntag, 31.10.2021 um 18:00 Uhr Dauer ca. 1 1/2 Stunden mit kulinarischem Ausklang Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich:

Hier geht’s zum online Ticketkauf

Informationen / Rückfragen: Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen Tel. (07151) 5001-8321

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #TeufelTrolleTototenköpfe #swr #dreharbeiten #wolfgangwiedenhoefer #geisterführung #geisterglauben #geistergeschichten #visitwn #waiblingenentdecken #geister #halloween #geistermärchen #aberglaube #brauchtum #volksglaube #filmdreh #oscars

Komparsen für Filmdreh in Waiblingen gesucht

Wer schon immer mal in einem Fernsehfilm mitspielen wollte, hat jetzt die Chance: Der SWR plant am 24. September Dreharbeiten in Waiblingen.

Für die aktuelle Produktion einer Doku-Fiktion zum Thema „Unheimliche Geschichten“, in der es um regionale Geistergeschichten geht, werden Komparsen gesucht, die am Freitag, 24. September, am frühen Abend mit dem Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer auf einen Stadtrundgang durch Waiblingen gehen möchten. Bei der Führung werden an mehreren Plätzen der Waiblinger Altstadt Spielszenen gedreht, die am 31. Oktober im SWR gesendet werden. Wer Lust hat, bei den Dreharbeiten mitzuwirken, kann sich unter visitwn@wiedenhoefer.net melden.

Foto: Wolfgang Wiedenhöfer

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #TeufelTrolleTotoenköpfe #swr #dreharbeiten #wolfgangwiedenhoefer #geisterführung #geisterglauben #geistergeschichten #visitwn #waiblingenentdecken #geister #halloween #geistermärchen #aberglaube #brauchtum #volksglaube #filmdreh #komparsenjob #oscars

Mordstour: Stadtrundgang mit Jürgen Seibold zu den Schauplätzen der neuen Waiblingen-Krimis am Samstag, 9. Oktober 2021

2007 erschien sein erster Rems-Murr-Krimi ENDLICH IST ER TOT. Jetzt, 14 Jahre und gut 450.000 verkaufte Bücher später, kehrt Autor Jürgen Seibold mit einer neuen Krimireihe ins Remstal zurück. Hauptfigur ist der Remslinger Buchhändler Robert Mondrian, der seine etwas spezielle Vergangenheit geheimhalten will – und ein ums andere Mal mitten in einen Mordfall stolpert. Und irgendwie erinnert das fiktive „Remslingen“ an: Waiblingen …

Zusammen mit Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer führt er nun zu den Schauplätzen seiner aktuellen Krimis SCHNEEWITTCHEN UND DIE SIEBEN SÄRGE und SEIN ODER TOTSEIN. Die Gäste erfahren Unterhaltsames über die Hintergründe der Krimis, über das wahre Remslingen/Waiblingen – und über das literarische Leben in der Stadt.

Kulinarischer Ausklang mit einem Glas Wein und Fingerfood (im Preis enthalten) am Waiblinger Marktplatz bei der Buchhandlung Taube.

Wenn Waiblingen mordet: „Mordstour“ – Stadtrundgang zu den Schauplätzen der neuen Waiblingen-Krimis
Sonntag, 6.10.2021 um 16:00 Uhr

Dauer ca. 1 1/2 Stunden mit kulinarischem Ausklang

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung vor Ort ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

WKZ Waiblinger Kreiszeitung v. 24.09.2021
seiboldmordstourscreen2-002


Die Krimireihe zu den Remslingen-Morden ist erschienen bei Piper:

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #badenwürttemberg #schwabenmorde #regionalkrimi #piper #mordstour #stadtführung #krimiführung #jürgenseibold #visitwn #waiblingenentdecken #waiblingenmordet #krimi #schneewittschenunddiesiebensärge #seinodertotsein #shakespeare #frischvomstapel #wolfgangwiedenhoefer #ichmachwasmitbüchern #buchhandel #bücher #büchersucht

Winter, Weihnacht, wilde Nächte: Stadtführung am 19. und 26. Dezember 2021 zu Brauchtum und Volksglaube in den Raunächten

Wenn nachts ein eisiger Wind von den Mauern des Kirchenhügels durch die Gassen der Waiblinger Altstadt fegt und der Wode sich aufmacht, über die verschneiten Felder zu ziehen …

Weihnachtliche Führung für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren in die sagenumwobene Adventszeit, die Tage um die Wintersonnenwende und die „Zwölften“: die langen, kalten Nächte zum Jahreswechsel, einer Zeit des Kampfes zwischen Licht und Finsternis, zwischen Gut und Böse. Eingewoben in die mittelalterliche Szenerie zwischen Michaelskirche, Nonnenkirchlein und Nikolauskirche tauchen geheimnisvolle Figuren und Geschichten aus alten Zeiten auf und bieten einen kurzweiligen Einblick in alten Aberglauben, Waiblinger Stadtgeschichte, traditionelle Märchen- und Sagenwelten regionales Brauchtum in der magischen Weihnachtszeit.

Die hohe Zeit des Aberglaubens: „Winter, Weihnacht, wilde Nächte“
Stadtrundgang am 19.12.2021 und 26.12.2021, jeweils um 15:30 Uhr

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Termin für Einzelpersonen, private Gruppen oder Firmen;
Anfragen unter Tel. 0176 16000616 oder waiblingen@wiedenhoefer.net

Pressestimmen: „Die hohe Zeit des Aberglaubens“

Cover Winter Weihnacht wilde Nächte
Die Waiblinger Raunächteführung in Buchform: „Winter, Weihnacht, wilde Nächte“ erhältlich beim Verlag Iris Förster

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #weihnachtsgeschichten #irisfoerster #wolfgangwiedenhoefer #leseherbst #schwabenweihnacht #visitwn #waiblingenentdecken #winterweihnachtwildenächte #raunächte #weihnachtsbräuche #wildejagd #nikolaus #weihnachtsmärchen #weihnachten #neujahr #aberglaube

Sermon, Steinkreis, schwarze Pferde: Führung über den Waiblinger Friedhof am Sonntag, 21. November 2021

Auch für die Toten wird es enger, die sich wandelnde Begräbniskultur im Spiegel der Jahrhunderte ist ein spannendes Thema. Ob mit Trauer und Tränen oder mit Humor und Aberglauben, die Wege ins Jenseits sind vielfältig. Von den sich wandelnden Bestattungsriten und -moden, über einen Blick auf regionales Brauchtum rund um Tod und Begräbnis bis hin zu Grabstätten als Zeugnis der wechselvollen Geschichte Waiblinger Familien und Persönlichkeiten erschließt sich bei diesem Rundgang über den Waiblinger Friedhof ein spannendes Kulturpanorama auf engstem Raum.

Sonntag, 21. November 2021, 14:00 Uhr

Dauer ca. 1 1/2 Stunden
Treffpunkt: Friedhof Waiblingen, Friedhofskapelle, Alte Rommelshauser Str. 23

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

Pressestimmen zur Führung:
„Sogar der Tod hat seine Moden“ WKZ v. 14.02.2014
„Auch für die Toten wird es enger“ WKZ v. 24. 11.2011
„Weil der Tod ein Teil des Lebens ist“ WKZ v. 20.10.2008

Bild: „Auch für die Toten wird es enger“, WKZ v. 24.11.2011 (Foto: Schneider)

Teufel, Trolle, Totenköpfe: Die Geister sind los! Stadtführung am Sonntag, 31. Oktober 2021

Da wabert der Grusel wie kalter Herbstnebel an den Gestaden der Rems …

Gestatten, meine Name ist Grimmeisen, Nikodemus von Grimmeisen. Spross eines ehemals großen Waiblinger Geschlechts und von Beruf Formidologe – Schattenwesenforscher. Zu dieser, zugegebenermaßen in unseren Tagen nicht mehr allzu verbreiteten, Profession kam ich über einen seit Generationen in unserer Familie sorgsam gehüteten historischen Schatz:  das „Geheimnisvolle und gar absonderliche Buch von den Waiblinger Stadtgeschichten“. Dieser uralte, fleckige und in schweres Leder gebundene Foliant führt unwiderlegbaren Beweis, dass Waiblingen seit grauer Vorzeit bevorzugter Wohnort von Teufeln und Trollen, Schrettele und Brunnenklopfern, Geistern und Gespenstern, Gemeuchelten und Gerächten, Untoten und Wiedergängern, Quellhexen und Irrlichtern ist.

Erfahren Sie auf diesem kurzweiligen Rundgang durch die abendlichen Gassen der Waiblinger Altstadt zwischen Kirchenhügel und Hochwachtturm mehr über regionalen Volksglauben, alte Überlieferungen, wundersame Stadtgeschichten und das zeitlosen Leben der Schattenwesen in einer schwäbischen Stadt gestern und heute … Mit stimmungsvollem Ausklang bei einem Teller Suppe und einem Glas Wein im Fackelschein unter den Arkaden des Alten Rathauses.

schaedel-prseuo-beschaedigt

Die Geister sind los: „Teufel, Trolle, Totenköpfe“
Stadtrundgang auf den Spuren der Waiblinger Schattenwesen

Sonntag, 31.10.2021 um 18:00 Uhr

Dauer ca. 1 1/2 Stunden mit kulinarischem Ausklang

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

„…auch wir waren am Samstag dabei, als Herr Wiedenhöfer uns in einige der Geheimnisse Waiblingens einführte: Es hat uns großes Vergnügen bereitet, und wir wären fast auf Nikodemus XIII hereingefallen, so überzeugend stellte er sich vor! Obwohl es entsprechend der Teilnehmerzahl am Samstag wohl nicht nötig erscheint, empfehlen wir diese Führung gerne weiter, vor allem weil wir uns gut vorstellen können, dass vor allem Neuzugezogene sich anschließend viel schneller hier dazugehörig fühlen. Vielen Dank für dieses Vergnügen und herzliche Grüße“ (17.1.2015)

„…vielen Dank für die so interessante und charmante Führung zu den wundersamen Waiblinger Stadtgeschichten. Es hat alles gepaßt: Die Dunkelheit, das feuchtkalte Wetter und, dass in der Altstadt die Bürgersteige hochgeklappt waren und fast allein nur die geführte Gruppe die Gassen bevölkerte. Die erzählten Geschichten haben Appetit gemacht und so habe ich mir heute in der Touristeninformation das Buch zum Thema gekauft, wobei ich gelernt habe, dass Herr Nikodemus von Grimmeisen ein Teil der Geschichte ist…“ (17.1.2015)

978393881226-6
Das Buch zur Führung ist erschienen im Verlag Iris Förster, Waiblingen:
9,90 EUR
ISBN 978-3-938812-26-6

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #gruselgeschichten #irisfoerster #wolfgangwiedenhoefer #leseherbst #schwabengrusel #visitwn #waiblingenentdecken #teufeltrolletotenkoepfe

ABGESAGT: 18. Waiblinger Wein(Ver)führung am Samstag, 18. September 2021

Dieser Termin musste aufgrund der geltenden Corona-Vorschriften leider abgesagt werden. Wir freuen uns auf weinseeliges Wiedersehen 2022!

Gunter Metzler und Wolfgang Wiedenhöfer laden zum 18. Mal zur Waiblinger Wein(Ver)führung ein:

Mit einem guten Tröpfle in der Hand …

„ … in manchen Gegenden Deutschlands besteht zur Zeit der Weinlese die Freiheit, dass Burschen und Mägde nach dem Essen untereinander spielen und huren, indem die Burschen den Mägden die Brüste bloßlegen und küssen … “ ganz so derb wie in dieser Beschreibung über die Sitten im 17. Jahrhundert geht es bei der Waiblinger Wein(ver)führung nicht zu, aber die Stimmung bei diesem weinselig-kulinarischen Rundgang mit Gunter Metzger und Wolfgang Wiedenhöfer durch die romantischen Gassen, tiefen Keller und lauschigen Parks der historischen Waiblinger Altstadt zwischen Rems und Hochwachtturm ist stets ausgelassen.

Bei einer 8er-Probe mit regionalen Weinen und verführerischen Leckereien vom Bäcker Kauffmann und Metzger Kaiser, beides Waiblinger Traditionsfirmen, werden Geschichte und Geschichten rund um den Weinbau lebendig.

Als besonderes Highlight geht’s zum Abschluss der Führung auf dem Hochwachtturm der Stadt Waiblingen, garniert mit der passenden, weinseligen Geschichte: Warum der Mond lacht, wenn er über Waiblingen zieht …

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

Save the Date: Die nächsten Wein(Ver)führung gibt es voraussichtlich am 21. Mai 2022 und am 17. September 2022.

Pressestimmen:
Mit einem guten Tröpfle in der Hand (WKZ)
Die Schwaben und ihr liebstes Getränk (WKZ)

Cover Weingeschichten
Die Waiblinger Wein(ver)führung in Buchform:
„Schiller, Schorle, Schenkelfeger“ erhältlich im Buchhandel oder beim Verlag Iris Förster

#waiblingen #remstal #weinverführung #weinbau #stadtfuehrungen #weingeschichten #irisfoerster #wolfgangwiedenhoefer #visitwn #waiblingenentdecken #brauchtum