Winter, Weihnacht, wilde Nächte: Stadtführung am 19. und 26. Dezember 2021 zu Brauchtum und Volksglaube in den Raunächten

Wenn nachts ein eisiger Wind von den Mauern des Kirchenhügels durch die Gassen der Waiblinger Altstadt fegt und der Wode sich aufmacht, über die verschneiten Felder zu ziehen …

Weihnachtliche Führung für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren in die sagenumwobene Adventszeit, die Tage um die Wintersonnenwende und die „Zwölften“: die langen, kalten Nächte zum Jahreswechsel, einer Zeit des Kampfes zwischen Licht und Finsternis, zwischen Gut und Böse. Eingewoben in die mittelalterliche Szenerie zwischen Michaelskirche, Nonnenkirchlein und Nikolauskirche tauchen geheimnisvolle Figuren und Geschichten aus alten Zeiten auf und bieten einen kurzweiligen Einblick in alten Aberglauben, Waiblinger Stadtgeschichte, traditionelle Märchen- und Sagenwelten regionales Brauchtum in der magischen Weihnachtszeit.

Die hohe Zeit des Aberglaubens: „Winter, Weihnacht, wilde Nächte“
Stadtrundgang am 19.12.2021 und 26.12.2021, jeweils um 15:30 Uhr

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Termin für Einzelpersonen, private Gruppen oder Firmen;
Anfragen unter Tel. 0176 16000616 oder waiblingen@wiedenhoefer.net

Pressestimmen: „Die hohe Zeit des Aberglaubens“

Cover Winter Weihnacht wilde Nächte
Die Waiblinger Raunächteführung in Buchform: „Winter, Weihnacht, wilde Nächte“ erhältlich beim Verlag Iris Förster

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #weihnachtsgeschichten #irisfoerster #wolfgangwiedenhoefer #leseherbst #schwabenweihnacht #visitwn #waiblingenentdecken #winterweihnachtwildenächte #raunächte #weihnachtsbräuche #wildejagd #nikolaus #weihnachtsmärchen #weihnachten #neujahr #aberglaube

Sermon, Steinkreis, schwarze Pferde: Führung über den Waiblinger Friedhof am Sonntag, 21. November 2021

Auch für die Toten wird es enger, die sich wandelnde Begräbniskultur im Spiegel der Jahrhunderte ist ein spannendes Thema. Ob mit Trauer und Tränen oder mit Humor und Aberglauben, die Wege ins Jenseits sind vielfältig. Von den sich wandelnden Bestattungsriten und -moden, über einen Blick auf regionales Brauchtum rund um Tod und Begräbnis bis hin zu Grabstätten als Zeugnis der wechselvollen Geschichte Waiblinger Familien und Persönlichkeiten erschließt sich bei diesem Rundgang über den Waiblinger Friedhof ein spannendes Kulturpanorama auf engstem Raum.

Dauer ca. 1 1/2 Stunden
Treffpunkt: Friedhof Waiblingen, Friedhofskapelle, Alte Rommelshauser Str. 23

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

Pressestimmen zur Führung:
„Sogar der Tod hat seine Moden“ WKZ v. 14.02.2014
„Auch für die Toten wird es enger“ WKZ v. 24. 11.2011
„Weil der Tod ein Teil des Lebens ist“ WKZ v. 20.10.2008

Bild: „Auch für die Toten wird es enger“, WKZ v. 24.11.2011 (Foto: Schneider)

Teufel, Trolle, Totenköpfe: Die Geister sind los! Stadtführung am Sonntag, 31. Oktober 2021

Da wabert der Grusel wie kalter Herbstnebel an den Gestaden der Rems …

Gestatten, meine Name ist Grimmeisen, Nikodemus von Grimmeisen. Spross eines ehemals großen Waiblinger Geschlechts und von Beruf Formidologe – Schattenwesenforscher. Zu dieser, zugegebenermaßen in unseren Tagen nicht mehr allzu verbreiteten, Profession kam ich über einen seit Generationen in unserer Familie sorgsam gehüteten historischen Schatz:  das „Geheimnisvolle und gar absonderliche Buch von den Waiblinger Stadtgeschichten“. Dieser uralte, fleckige und in schweres Leder gebundene Foliant führt unwiderlegbaren Beweis, dass Waiblingen seit grauer Vorzeit bevorzugter Wohnort von Teufeln und Trollen, Schrettele und Brunnenklopfern, Geistern und Gespenstern, Gemeuchelten und Gerächten, Untoten und Wiedergängern, Quellhexen und Irrlichtern ist.

Erfahren Sie auf diesem kurzweiligen Rundgang durch die abendlichen Gassen der Waiblinger Altstadt zwischen Kirchenhügel und Hochwachtturm mehr über regionalen Volksglauben, alte Überlieferungen, wundersame Stadtgeschichten und das zeitlosen Leben der Schattenwesen in einer schwäbischen Stadt gestern und heute … Mit stimmungsvollem Ausklang bei einem Teller Suppe und einem Glas Wein im Fackelschein unter den Arkaden des Alten Rathauses.

schaedel-prseuo-beschaedigt

Die Geister sind los: „Teufel, Trolle, Totenköpfe“
Stadtrundgang auf den Spuren der Waiblinger Schattenwesen

Sonntag, 31.10.2021 um 18:00 Uhr

Dauer ca. 1 1/2 Stunden mit kulinarischem Ausklang

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

„…auch wir waren am Samstag dabei, als Herr Wiedenhöfer uns in einige der Geheimnisse Waiblingens einführte: Es hat uns großes Vergnügen bereitet, und wir wären fast auf Nikodemus XIII hereingefallen, so überzeugend stellte er sich vor! Obwohl es entsprechend der Teilnehmerzahl am Samstag wohl nicht nötig erscheint, empfehlen wir diese Führung gerne weiter, vor allem weil wir uns gut vorstellen können, dass vor allem Neuzugezogene sich anschließend viel schneller hier dazugehörig fühlen. Vielen Dank für dieses Vergnügen und herzliche Grüße“ (17.1.2015)

„…vielen Dank für die so interessante und charmante Führung zu den wundersamen Waiblinger Stadtgeschichten. Es hat alles gepaßt: Die Dunkelheit, das feuchtkalte Wetter und, dass in der Altstadt die Bürgersteige hochgeklappt waren und fast allein nur die geführte Gruppe die Gassen bevölkerte. Die erzählten Geschichten haben Appetit gemacht und so habe ich mir heute in der Touristeninformation das Buch zum Thema gekauft, wobei ich gelernt habe, dass Herr Nikodemus von Grimmeisen ein Teil der Geschichte ist…“ (17.1.2015)

978393881226-6
Das Buch zur Führung ist erschienen im Verlag Iris Förster, Waiblingen:
9,90 EUR
ISBN 978-3-938812-26-6

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #gruselgeschichten #irisfoerster #wolfgangwiedenhoefer #leseherbst #schwabengrusel #visitwn #waiblingenentdecken #teufeltrolletotenkoepfe

18. Waiblinger Wein(Ver)führung am Samstag, 18. September 2021

Am Samstag 18. September 2021 laden Gunter Metzler und Wolfgang Wiedenhöfer zum 18. Mal zur Waiblinger Wein(Ver)führung ein:

Mit einem guten Tröpfle in der Hand …

„ … in manchen Gegenden Deutschlands besteht zur Zeit der Weinlese die Freiheit, dass Burschen und Mägde nach dem Essen untereinander spielen und huren, indem die Burschen den Mägden die Brüste bloßlegen und küssen … “ ganz so derb wie in dieser Beschreibung über die Sitten hierzulande im 17. Jahrhundert ist es bei der 17. Waiblinger Wein(ver)führung nicht zugegangen, aber die Stimmung bei diesem weinselig-kulinarischen Rundgang mit Gunter Metzger und Wolfgang Wiedenhöfer durch die romantischen Gassen, tiefen Keller und lauschigen Parks der historischen Waiblinger Altstadt zwischen Rems und Hochwachtturm war wieder genauso ausgelassen wie bei den letzten malen.

Bei einer 8er-Probe mit regionalen Weinen und verführerischen Leckereien vom Bäcker Kauffmann und Metzger Kaiser, beides Waiblinger Traditionsfirmen, werden Geschichte und Geschichten rund um den Weinbau lebendig.

Als besonderes Highlight geht’s zum Abschluss der Führung auf dem Hochwachtturm der Stadt Waiblingen, garniert mit der passenden, weinseligen Geschichte: Warum der Mond lacht, wenn er über Waiblingen zieht …

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

Save the Date: Die nächsten Wein(Ver)führung gibt es im Frühjahr 2022

Pressestimmen: Weinverfuehrung (WKZ)
Die Schwaben und ihr liebstes Getränk (WKZ)

Cover Weingeschichten
Die Waiblinger Wein(ver)führung in Buchform:
„Schiller, Schorle, Schenkelfeger“ erhältlich im Buchhandel oder beim Verlag Iris Förster

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #weingeschichten #irisfoerster #wolfgangwiedenhoefer #leseherbst #visitwn #waiblingenentdecken #brauchtum #aberglaube

Lust auf Waiblingen?

Gestern starteten nach langer, Pandemie bedingter Zwangspause wieder öffentliche Stadtführungen in Waiblingen. Tickets gibt es online bei der Tourist-Information (i-Punkt):

https://www.waiblingen.de/de/Der-Innovationsstandort/Tourismus/Stadtfuehrungen

(spontane Teilnahme und Bezahlung vor Ort nicht möglich).

Individuelle Führungstermine auf Anfrage:
info@visitwn.de oder 0176-16000616

#waiblingen #waiblingenstadtmitte #visitwn #württemberg #stadtführung #gästeführer #ausflugstipp #badenwürttemberg #stadtwaiblingen #stadtgeschichten #bw #historischegebäude #wtmwaiblingen #remsmurrkreis #wolfgangwiedenhöfer #diegästeführer

Der Klassiker: Waiblinger Gästeführung

Ein kurzweiliger Rundgang durch die Stadtgeschichte

Der „Grundkurs“ in Sachen Waiblingen lässt die wichtigsten Stationen der wechselvollen Geschichte in den malerischen Gassen zwischen Haus der Stadtgeschichte und Galerie Stihl Waiblingen, Weingärtnervorstadt, den Remsinseln, dem Marktplatz und dem Kirchenhügel lebendig werden. Der Rundgang führt zu den schönsten Plätzen der historischen Altstadt.

Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren, Dauer ca. 1 1/2 Stunden.

Nächster öffentlicher Führungstermin:
Samstag 14. August 2021

Buchen von Tickets für eine öffentliche Waiblinger Stadtführung b.a.w. ausschließlich online, spontane Teilnahme und Bezahlung beim Stadtführer ist nicht möglich: Ticketkauf
Informationen / Rückfragen:
Tourist-Information (i-Punkt) Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Tel. (07151) 5001-8321

Individuelle Führungstermine auf Anfrage:
info@visitwn.de oder 0176-16000616

„Kopflos ins Neue Jahr“ – Schwäbisches Brauchtum in den Raunächten, am 2. Januar 2021 um 17:00 Uhr

Am Samstag, 2.1. um 17 Uhr lädt die Grüne Landtagskandidatin Swantje Sperling ein zu einer digitalen Veranstaltung über Volks- und Aberglauben in den Raunächten mit dem Waiblinger Autor Wolfgang Wiedenhöfer. Gemeinsam soll den Geheimnissen des regionalen Brauchtums nachgegangen werden. Wiedenhöfer liest aus seinem Buch „Winter, Weihnacht, wilde Nächte“, zudem gibt es Musik @erwinkoehlerofficial und es können Fragen an den Autor gestellt werden.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen und können sich ohne Anmeldung einwählen: https://www.gotomeet.me/SwantjeSperling

#swantjesperling #neujahrsbrauchtum #waiblingen #remstal #weihnachtsgeschichten #irisfoerster #wolfgangwiedenhoefer #schwabenweihnacht #visitwn #waiblingenentdecken #winterweihnachtwildenächte #raunächte #weihnachtsbräuche #wildejagd #nikolaus #weihnachtsmärchen #weihnachten #neujahr #aberglaube #brauchtum #oscars

„Rauhnächte – wilde Jagd und stille Zeit“ – Doku-Fiktion am 28., 29. und 30. Dezember 2020, 18:15 bis 18:45 Uhr im SWR Fernsehen Baden-Württemberg

Die „Rauhnächte“ – zwölf Nächte zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag – gelten seit Menschengedenken als Schwellenzeit zwischen Dunkel und Licht, Vergänglichem und Ewigkeit, Altem und Neuem. Gerade im süddeutschen Raum hat sich ein starker Volksglaube gehalten. In der dreiteiligen Reihe „Rauhnächte – wilde Jagd und stille Zeit“ setzt das SWR Fernsehen Sagengeschichten aus der Zeit „zwischen den Jahren“ in Szene, unter anderem mit Natalia Avelon und dem Esslinger Schauspieler Gerhard Polacek. Wie ein roter Faden ziehen sich die Gespräche mit dem Schauspieler Harald Krassnitzer durch die drei Teile des Films. Auch bei dem Autor und Brauchtumsforscher Wolfgang Wiedenhöfer in Waiblingen (gedreht wurde unter anderem im Waiblinger Nonnenkirchlein) und der Fantasyautorin Birgit Jaeckel in Krün begibt sich der Film auf Spurensuche. Was hat es mit diesen zwölf Tagen nach Weihnachten auf sich, die heute mehr denn je für viele eine „Zwischenzeit“ ohne Trubel und Verpflichtungen bedeuten?

Das SWR Fernsehen zeigt „Rauhnächte – wilde Jagd und stille Zeit“ am 28., 29. und 30. Dezember jeweils ab 18.15 Uhr. Nach Ausstrahlung steht der Dreiteiler ein Jahr lang in der ARD Mediathek.

Natalia Avelon bei den Dreharbeiten zu „Rauhnächte – Wilde Jagd und stille Zeit“.© SWR/Jo Mülle

Das Buch zum Film: „Winter, Weihnacht, wilde Nächte“ erhältlich beim Verlag Iris Förster

Die Waiblinger Raunächteführungen am 20.12.2020 und 26.12.2020 mussten leider pandemiebedingt abgesagt werden. 

#waiblingen #remstal #stadtfuehrungen #weihnachtsgeschichten #swr #irisfoerster #wolfgangwiedenhoefer #haraldkrassnitzer #birgitjaeckel #natalieavelon #gerhardpolacek #schwabenweihnacht #visitwn #waiblingenentdecken #winterweihnachtwildenächte #raunächte #weihnachtsbräuche #wildejagd #nikolaus #weihnachtsmärchen #weihnachten #neujahr #aberglaube #brauchtum #oscars

Mordsmäßig …

… lustig geht es zu, wenn sich ein Krimiautor, ein Stadtführer und ein Puppenspieler zusammentun.

Jürgen Seibold, SPIEGEL-Bestsellerautor diverser Musikerbiografien, Sachbücher, Theaterstücke, Thriller und Regionalkrimis, lässt die Hauptfigur in seiner neuen Krimireihe in „Remslingen“ ermitteln. Und das hat auffällige Ähnlichkeit mit Waiblingen: Buchhandlung und Marionettentheater am Marktplatz, Thai-Imbiss in der Altstadt, Mauergang, Stadttor, Remsinseln – das kann kein Zufall sein, hier hat die ‚Junge Stadt in alten Mauern‘ ganz offensichtlich als Vorlage hergehalten.

Jürgen Seibold (links) und Wolfgang Wiedenhöfer entdecken mordsmäßige Geheimnisse, nicht zuletzt am Bädertörle …

Bei einer kurzweiligen „Mordstour“ konnten Autor und Stadtführer die kriminellen Hotspots der, ansonsten ganz und gar friedlichen, Waiblinger Altstadtgassen erkunden und hatten viel Spaß bei dieser „Tatortbegehung“ der besonderen Art.

Das Ergebnis gibt’s jetzt auf YouTube: Mordstour SCHNEEWITTCHEN UND DIE SIEBEN SÄRGE

… und im Mauergang.

Lust auf mehr? Stadtführungen gibt’s wieder, sobald die Pandemie es zulässt. Und der nächste Band der Krimireihe ist auch schon in Arbeit …

#waiblingen #remstal #rems #stadtfuehrungen #regionalkrimi #piper #mordstour #wolfgangwiedenhoefer #leseherbst #jürgenseibold #visitwn #waiblingenentdecken #waiblingenmordet #oscars #veitutzbross #theateruntermregenbogen #buchhandlungtaube #osiander #frischvomstapel

Waiblinger Stadtführungen online buchen und bezahlen

Ab sofort sind die öffentlichen Stadtführungen, die die WTM GmbH in Kooperation mit dem Heimatverein Waiblingen e.V. organisiert und anbietet, online buchbar. Ob der Klassiker „Historische Stadtführung“ oder eine der Themenführungen – übersichtlich und mit einfacher Menüführung wird der Gast durch den Online-Buchungsvorgang gelotst. Bezahlt wird per Paypal (bald verfügbar), Kreditkarte oder Abbuchung vom Konto, bequem und unkompliziert. Der Kunde kann die Auslastung für einen gewählten Termin erkennen und Alternativtermine wählen. Das Stadtführungsticket kann ausgedruckt oder digital zum Treffpunkt mitgebracht werden.

Aktuelle Stadtführungstermine

Waiblingen startet – als erste Kommune im Remstal – mit seinen Stadtführungsangeboten auf verschiedenen Plattformen: Google, Regio Stuttgart Marketing und Tourismus GmbH und Remstal Tourismus. Die Sichtbarkeit der Waiblinger Stadtführungsangebote wird dadurch deutlich vergrößert – gleichzeitig zeigt sich das Remstal und die Region Stuttgart durch die größere Anzahl an buchbaren Angeboten dem Reisenden attraktiver.

#waiblingen #waiblingenstadtmitte #visitwn #württemberg #stadtführung #gästeführer #ausflugstipp #badenwürttemberg #stadtwaiblingen #stadtgeschichten #bw #historischegebäude #wtmwaiblingen #remsmurrkreis #remstal #rems